Skip to main content

Ob Klavierhocker, Klavierbank oder Klavierstuhl, jede Note muss sitzen!

Egal, ob an einem klassischen Flügel oder an einem E-Piano musiziert wird. Erst das Zusammenspiel aus Instrument, Musiker und dem richtigen Klavierhocker bildet das richtige Ensemble.

Was viele erfolgreiche klassische Musiker und Pianisten wissen und schätzen, ist noch längst nicht zu jedem Hobbymusiker oder aufstrebenden Künstler durchgedrungen. Erst die Einheit aus Musikinstrument, einer passenden Sitzgelegenheit und dem Musiker bilden eine erfolgreiche und harmonische Einheit. Sie bildet sich nicht nur aufgrund des optischen gesamtheitlichen Effekts, sondern hat vielfache und tiefer Gründe.

Wir haben einen kleinen Ratgeber zusammengestellt, der sich dem Thema Klavierhocker, Klavierbank und dem Klavierstuhl widmet. Wenn Sie panen einen Klavierhocker zu kaufen, dann holen Sie sich Anregungen und lassen sich inspirieren.

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.

Gustav Mahler

Unsere Auswahl sehr guter und bewährter Klavierhocker für jede Preisklasse

Hier eine Auswahl sehr guter und haltbarer Klavierhocker, an denen man lange Freude haben kann. Im Text weiter unten widmen wir uns den Details zu den einzelnen Modellen.

 

 

(Klavierhocker kaufen. Preise können abweichen oder höher sein / Affiliate-Links / Klavierbank günstig kaufen bei Amazon / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

 

Der Hocker spielt die Musik? Gesundheitliche Gründe für die richtige Klavierbank.

Zugegeben, die Überschrift ist etwas provokant, trifft aber den Kern recht genau. Viel zu oft wird die Wahl des richtigen Sitzmöbels beim Musizieren unterschätzt. Die Aneignung der Fähigkeiten und das Erlernen des Instruments benötigen sehr viel Zeit. Unabhängig davon, ob es sich um ein Klavier, E-Piano, Keyboard oder ein anderes Tasteninstrumenten handelt, verbringt man die überwiegende Zeit sitzend vor dem Instrument.

Wichtig für den Lernprozess und die Bereitschaft, sich der Kunst zu öffnen, ist ein entspannter Körper. Unbequeme oder nicht passende Stühle schmerzen und können den Lernprozess behindern. Sie blockieren die Aufnahmefähigkeit, weil der Körper mit Fehlhaltungen oder Sitzproblemen kämpfen muss. Unterbewusst können so genau die Nuancen abhanden kommen, die ein gekonnt interpretiertes Musikstück ausmachen.

Ein gut designter Klavierhocker ist an die Bedürfnissen des Musikers angepasst. Die meisten der Klavierbänke und Klavierstühle besitzen eine ausgesprochen gut verarbeitete Polsterung. Eine gut proportionierte Steppung ist im höherpreisigen Segment meist Standard und hilft dem Körper, einen stabilen und ermüdungsfreien Halt zu finden.  Die Höhe der Klavierbank ist den Standardhöhen der meisten Klaviere angepasst und gewährleisten die optimale Entfernungen zu den Pedalen. Zudem sind gute Klavierhocker und Klavierbänke höhenverstellbar.

Nur durch die richtige Wahl des passenden Klavierhockers ist es möglich, bequem und ermüdungsfrei und vor allem dadurch geistig offen, das Instrument zu erlernen und es ebenso frei und unbeschwert es zu spielen und zu beherrschen.

Wie der Klavierstuhl die optische Einheit herstellt. Locker vom Hocker!

Musik ist Ästhetik. Viele Musiker und jene die es werden wollen, geben viel Geld für Ihre Flügel, Klaviere und die anderen Instrumente aus. Sie investieren Zeit und Mittel in ihre Ausbildung und vergessen dabei, dass das sich der Gesamteindruck der Kunst eben nicht nur aus der Musik ergibt, sondern auch daraus gebildet wird, wie der Musiker mit seinem Instrument harmoniert. Und dazu zählt eben auch, dass der Gesamteindruck stimmig ist. Der Klavierhocker sollte dem Instrument angemessen gewählt werden. Könnten Sie sich vorstellen, welches Bild Marc-André Hamelin abgeben würde, wenn er im Jogginganzug auf einem Küchenstuhl am Flügel sitzt? Sicher, die Musik wäre schön anzuhören, die Harmonie und der Gesamteindruck wäre stark gestört.

Unsere Empfehlung ist es, von Anfang an, der Würde des Instruments gerecht zu werden. Unterbewusst spielen alle Faktoren eine Rolle. Wenn das Umfeld die richtigen Bedingungen erfüllt und gute Voraussetzungen schafft, dann überträgt sich dies auch auf das Lernverhalten und das Musizieren an sich.

Eine gute Klavierbank muss nicht teuer sein. Es gibt viele Modelle, die die besonderen Bedürfnisse der Musiker adressieren. Wir möchten hier auch nicht die Profis ansprechen. Diese wissen sehr gut, was sie benötigen und was ihr persönlicher Klavierstuhl bieten muss. In unseren Empfehlungen möchten wir vielmehr die Anfänger ansprechen, die sich eine solide Grundausstattung zulegen wollen und eine optimale Klavierbank anschaffen möchten.

Der Einsteiger – ein guter und günstiger Klavierhocker

Classic Cantabile Keyboardbank Economy schwarz (3-Fach höhenverstellbar, zusammenlegbar,  edler Kunstlederbezug, stabil) -

Classic Cantabile Klavierhocker, höhenverstellbar

Die richtige Balance zwischen einem günstigen Preis und vertretbaren Abstrichen in der Ausstattung findet der hier vorgestellte Klavierhocker bzw. Klavierstuhl von Classic Cantabile. Durch seine kompakten Maße und das zeitlose Design kann er selbstverständlich auch als Keyboardbank genutzt werden. Der große Vorteil, den dieser Klavierhocker ausspielen kann, ist seine Größe. Er bietet eine gute und ausreichend gepolsterte Sitzmöglichkeit während des Musizieren, lässt sich aber durch wenige Handgriffe sehr platzsparend zusammenklappen und unauffällig verstauen. 

Der vorgestellte Klavierhocker von Classic Cantabile ist höhenverstellbar. Durch seine variable Größe ist er deshalb auch für kleine Personen geeignet und selbst 1,50 m große Personen können sich den Hocker personengerecht einstellen. Fairerweise muss man sagen, dass es nach oben natürlich Grenzen gibt. Ab einer Körpergröße von etwa 1,86 sollte man sich nach einem anderen Klavierhocker bzw. Keyboardbank umsehen .Auf alle Fälle bietet er genügend Justiermöglichkeiten, um ein entspanntes und ermüdungsfreies Spielen des Instrumentes zu gewährleisten.

Der Klavierstuhl von Classic Cantabile ist mit einem strapazierfähigen Kunstleder bezogen, dass sich sehr einfach reinigen lässt und einen rutschfreien Halt bietet. Die Füße sind mit Gummi bezogen und bieten einen sicheren Halt und schonen das Parkett oder Laminat.

Mit einem Gewicht von etwa 4 kg ist der Klavierhocker ein Leichtgewicht, kann aber auch Musiker mit einem etwas größeren “Resonanzkörper” aufnehmen und ist bis etwa 100 kg belastbar.

Dieser Klavierhocker ist unsere Empfehlung für alle, die für ein kleines Budget einen guten SKlavierhocke oder Klavierbank kaufen wollen, die sich selbstverständlich auch als Keyboardbank nutzen lässt.

 

 

(Klavierhocker, der Klavierbank oder Klavierstuhl kaufen. Preis kann abweichen oder höher sein / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Die gute Mittelklasse. Eine Klavierbank die sich lohnt.

Es lohnt sich, beim Kauf eines Klavierhockers ein wenig mehr Geld auszugeben, als die oben gezeigte Empfehlung. Bereits im Bereich von etwa 70 bis 80 Euro erhält man eine grundsolide Klavierbank. Sie bietet auch für intensive Lerneinheiten eine excellente und ermüdungsfreie Sitzposition. Sicher, ganz edles echtes Leder und Eichenholz kann man für diesen Preis nicht erwarten, aber wir sind ja kompromissbereit, und wissen, auf welche Kriterien wir uns wirklich konzentrieren müssen.

Steinbach Klavierbank in Nuss light matt -

Unsere Wahl ist auf die Klavierbank von Steinbach gefallen. Das Gestell der Klavierbank ist aus massivem Holz gefertigt und wird zerlegt geliefert. Sie kann ohne große Mühe zusammengebaut werden. Wichtig ist, wie bei allen anderen Möbeln mit Schraubverbindungen auch, dass die Schrauben nach einiger Zeit nachgezogen werden müssen. Aber dies sollte kein Problem sein und ist schnell erledigt. 

Die Klavierbank ist in einer edlen Nuss-Farbgebung gestaltet, mit einer weichen großzügig ausgelegten Polsterung mit Velours Bezug. Wir hätten uns gewünscht, dass diese Bezug noch abgesteppt und genietet ist, aber das bleibt einer höheren Preisgruppe vorbehalten.

Natürlich ist die Klavierbank höhenverstellbar und lässt sich von 49 bis 58 cm gut einregeln. Personen im Bereich von 1,50 bis 1,86 fühlen sich im gegebenen Höhenbereich wohl. Die Sitzfläche ist mit 52 x 29 cm gut bemessen. Zu eng wird es auf diesem Klavierhocker nicht. Zu zweit kann man aber nur mit Mühe darauf spielen.

Diese Klavierbank ist eine Empfehlung für alle, die für ein ausgewogenes Budget eine qualitativ sehr gute Klavierbank kaufen wollen. Mit dem Kauf des Klavierhockers von Steinbach wird man eine lange Zeit Freude am Musizieren finden. Er ist in verschiedenen Farben erhältlich, wir haben sie unten separat verlinkt. 

 

(Klavierhocker, der Klavierbank oder Klavierstuhl kaufen. Preis kann abweichen oder höher sein / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Die gehobene Klavierbank. Der Bessersitzer.

In der gehobenen Variante haben wir eine Klavierbank herausgesucht, die ebenfalls von Steinbach stammt. Auch hier stimmen alle wichtigen Merkmale, wie Verarbeitungsqualität, die Auswahl der Materialien und die Justiermöglichkeiten. Es handelt sich um ein Modell von Tim Hendson. Auch dieses Modell ist im genannten Höhenbereich verstellbar. Hinzu kommt, dass der Sitz durch einen Klappmechanismus geöffnet werden kann, so dass sich ein Notenfach öffnet, das sehr wertig mit Stoff Ausgeschlagen ist. Die Sitzfläche ist ideal gepolstert.

Klavierbank Klavierhocker Pianobank in schwarz mit Notenfach -

Man muss darauf hinweisen, dass auch dieses Modell mit einigen Schrauben zu Hause montiert werden muß. Dies geht sehr einfach und der Klavierhocker ist sehr schnell einsatzbereit. Es wird immer wieder berichtet, dass die Schrauben nach einigen Monaten beginnen würden zu Quietschen. Dies ist, wenn es überhaupt auftritt, normal. Auch hier gilt, dass man nach einem ersten Aufbau die Schrauben nach einigen Wochen nachziehen sollte. Das trifft übrigens auf alle derartigen Klavierhocker und Klavierbänke zu. Ein Tropfen Öl für den Verstellmechanismus kann auch nicht schaden.

 

Eine tolle und professionelle Klavierbank, die keine Wünsche offen läßt. Im Sitz befindet sich sogar ein Notenfach. Schrauben nachziehen nach dem Erstzusammenbau ist sehr empfehlenswert, dann haben sie sehr lange Freude an dieser Klavierbank.

 

(Klavierhocker, der Klavierbank oder Klavierstuhl kaufen. Preis kann abweichen oder höher sein / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Klavierhocker oder Klavierbank, wie entscheide ich mich richtig?

Kleinere und leichte Klavierhocker sind vor allem dann lohnenswert, wenn man nur sporadisch spielt und vergleichsweise wenig Zeit am Instrument verbringt. Dann fallen die Abstriche, die man an der Stabilität und am Komfort gemacht hat nicht so sehr ins Gewicht. Hinzu kommt, dass man Klavierhocker teilweise sehr platzschonend zerlegen kann.

Eine ausgewachsene und gut gepolsterte Klavierbank sollte aber auf jeden Fall immer die Wahl sein, wenn man ernsthaft den Plan verfolg das Instrument zu erlernen und viel Zeit sitzend vor dem Klavier oder dem Keyboard verbringt. Die größeren und stabileren Klavierbänke sind der dauerhaften Belastung einfach besser gewachsen. Außerdem macht das Arbeiten mit ihnen sehr viel mehr Spaß.