Skip to main content

Antibellhalsband – Dem Hund das Bellen abgewöhnen

Ein ständig bellender Hund kann zur Belastung werden. Mit einem Antibellhalsband kann Abhilfe geschaffen werden.

Ein ständig bellender Hund kann zur Belastung werden. wernerdetjen / Pixabay

Der Postbote klingelt an der Tür und bevor Du noch reagieren kannst, legt dein Hund schon mit lautem Gebell los. Oder, du warst abwesend und wenn Du heimkommst, ist wieder ein Zettel vom Nachbarn an deiner Tür, weil dein Hund durchgehend gebellt hat. …Dir kommt das alles bekannt vor? Dann ist es höchste Zeit, etwas zu unternehmen.  Ein Antibellhalsband kann dir sehr behilflich sein.

Das Bellen kann zu einem großen Störfaktor im harmonischen Zusammenleben mit deinem Vierbeiner werden. Um die eigenen Nerven und die der Nachbarn zu schonen, sollten Erziehungsmaßnahmen recht schnell geschehen. Ein Erziehungshalsband ist eine gute Unterstützung bei komplexen Erziehungsmaßnahmen und ein Antibellhalsband reagiert automatisch auf das Bellen der Fellnase. Beide wirken mit Vibrationen, Tönen oder mit Spray und sind dabei völlig schmerzfrei, zumindest alle Produkte, die wir dir hier vorstellen.

 

Kein Ton – Das ist der Hundeerziehung bester Lohn.

Kanadisches Sprichwort

Automatische Antibellhalsbänder – Vergleich empfehlenswerter Modelle

Wir haben für dich die empfehlenswertesten Antibellhalsband Modelle herausgesucht. Es gibt sehr viele baugleiche Modelle unter den verschiedensten Namen. Wir haben uns bemüht, immer das günstigste Produkt zu finden. Alle der gewählten Modelle haben im Test mit Anwendern gut oder sehr gut abgeschnitten. Häufen sich negative Bewertungen, so entfernen wir das Produkt. Weiter unten im Text erklären wir, worauf beim Antibellhalsband Kauf zu achten ist und wie es am besten eingesetzt wird.

 

1
PetTec Antibark Spray Trainer Advance Antibell Erziehungshalsband mit integriertem Akku automatischem Sprühsignal inkl. 2x Citronella Nachfüllspray - 1 Empfehlung
ModellPetTec Sprüh Antibellhalsband, Citronella. Automatik
Preis

44,95 €

inkl. 19% MwSt.
Bewertung
FunktionstypSpray
Hundegrößeab 30 cm Schulterhöhe
Automatik
Manuell
Fernbedienung
Halsumfang20 - 46 cm
Gewicht116 g
Wasserdicht
Preis

44,95 €

inkl. 19% MwSt.
Amazon

(Preise für Antibellhalsband und Trainingshalsband im Vergleich können abweichen oder höher sein / Affiliate-Links / Antibellhalsband günstig kaufen bei Amazon / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

 

Erziehungshalsbänder – Vergleich empfehlenswerter Modelle mit Fernbedienung

 

12
PetSafe Hunde Erziehungshalsband mit Sprühfunktion, Sprühhalsband Hundetraining, 85m Radius, wasserabweisend wetterfest, leicht, umweltfreundlich, Halsband Spray Fernbedienung Batterien, Hunde 3,6kg+ - 1 Empfehlung PetTec Remote Vibra Trainer Advance Wasserdichter Ferntrainer mit 600m Reichweite Erziehungshalsband mit Vibrations- oder Tonsignal per Fernbedienung Antibell IPX7 - 3
ModellPetSafe Sprüh-Antibellhalsband, 85m Fernbedienung, wetterfestPetTec Erziehungshalsband, wasserdicht mit 600m Fernbedienung
Preis

89,97 €

inkl. 19% MwSt.

64,95 €

inkl. 19% MwSt.
Bewertung
FunktionstypSpray+Ton+VibrationTon+Vibration
Hundegrößeab 30 cm Schulterhöheab 30 cm Schulterhöhe
Automatik
Manuell
Fernbedienung
Halsumfangfür Hunde ab 3,5kg22 - 51 cm
Gewicht130 g105 g
Wasserdicht
Sonstiges
  • Inklusive Spray
-
Preis

89,97 €

inkl. 19% MwSt.

64,95 €

inkl. 19% MwSt.
AmazonAmazon

(Preise für Erziehungshalsband und Trainingshalsband im Vergleich können abweichen oder höher sein / Affiliate-Links / Antibellhalsband günstig kaufen bei Amazon / Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm)

Warum bellt der Hund ständig?

Hunde bellen aus unterschiedlichen Gründen, Vorweg sollte sich jeder Hundehalter bewusst sein, dass das Bellen eine natürliche Form der Kommunikation des Hundes ist. Wird das Bellen jedoch zum unkontrollierbaren Problem, so solltest du so rasch wie möglich eingreifen. Ein Antibellhalsband hat sich als wirksam erwiesen. Auch bei Tieren gilt: schlechte Gewohnheiten lassen sich bei Tier und Mensch sehr schwer wieder umerziehen. Zuerst solltest du versuchen herauszufinden, warum dein Hund bellt.

Ursache Nr. 1 für das Bellen: Angst und Verteidigung des Territoriums

Kommt der Hund aus einer schlechter Anfangshaltung, so ist das Bellen meist ein Ausdruck von Angst und Unsicherheit. Hunde, die beispielsweise lange auf der Straße gelebt haben, sind es gewohnt, ihr Territorium mit lautem Gebell zu verteidigen. Spaziert nun also ein fremder Hund an deinem Gartenzaun vorbei, so ist es ganz natürlich, dass Dein Hund diesen vertreiben will. Insgesamt folgen viele Hunde  einem Territorialinstinkt. Wir müssen ihnen deutlich machen, dass diese Form der Interaktion mit dem Menschen nicht erwünscht ist – zum Beispiel mit Hilfe eines Erziehungshalsbandes oder it einem Antibellhalsband.

Ursache Nr. 2 für das Bellen: Der Beschützerinstinkt

Auch Hunde mit großem Beschützerinstinkt bellen, sobald sich ein Fremder nähert. Dabei kommt es nicht unbedingt auf die Rasse an. Ein kleiner Chihuahua, ein Dackel oder ein kleiner Spitz kann zu einem ausgewachsenen Wachhund mutieren, der hysterisch und anhaltend kläfft. In jedem Fall bedeutet das Bellen, dass der Hund in der Situation gestresst ist. Das gezielte Anwenden eines Antibellhalsbandes kann auch in diesen Situationen Abhilfe schaffen.

Natürlich ist es unangenehm, wenn Dein Hund jeden Besucher minutenlang laut anbellt. Je genervter du in dieser Situation bist, um so stärker wird sich auch dein Hund in die Situation hineinsteigern. Hunde sind sehr sensibel und spüren Emotionen sofort. 

Hunde bellen auch dann, wenn sie gelangweilt oder zu wenig ausgelastet sind. Einsamkeit und Verlustängste bringen die Fellnasen ebenfalls durch ihr Bellen zum Ausdruck. Hast Du nun herausgefunden, in welcher spezifischen Situation dein Hund bellt, so kannst Du mit der Erziehung unter Zuhilfenahme vom Antibellhalsband beginnen. 

Oft reicht es, ganz ohne Halsband, dem Hund eine etwaige Angst zu nehmen und Vertrauen aufzubauen. Ausgedehnte Spaziergänge, Agility und geistige Arbeit powern den Vierbeiner aus. Die Maßnahmen tragen dazu bei, das Bellen zu reduzieren. Du kannst dein Tier mit erlernten Kommandos zum Schweigen bringen. Hunde, die stets bellen, wenn Sie alleine sind, müssen das Alleinsein lernen. Auch das erfordert ein konsequentes Training und Du darfst nicht sofort den Mut verlieren. Mit viel Liebe und Leckerlis ist beinahe jedes Training möglich und erfolgreich. Ein gezieltes Training, insbesondere unter Einbeziehung eines Erziehungshalsbandes ist die beste Form dem Bellen zu begegnen. Durch die intensive Arbeit mit dem Hund und die individuelle Betreuung und durch das gezielte Feedback des Erziehungshalsbands lernt der Hund sehr schnell, die Situationen zu differenzieren und sich angemessen zu verhalten.

Für kleine Fehlverhalten, wie das Bellen unter ganz bestimmten Bedingungen, wie zum Beispiel, nur wenn es klingelt, eigenen sich auch ein automatisch arbeitendes Antibellhalsband.

Mit einem Antibell-Erziehungshalsband dem Hund das Bellen abgewöhnen

 

Ein braver Hund. Das Erziehungshalsband hat geholfen.

Ein braver Hund. Das Erziehungshalsband hat geholfen. ElvisClooth / Pixabay

Wenn jedoch jeder Versuch fehl schlägt, du ratlos und mit deinen Nerven am Ende bist, dann solltest du es mit einem Anti-Bellhalsband versuchen. Wir haben uns verschiedene Varianten vom Antibellhalsband angesehen und möchten dir eine Hilfe bei der Auswahl und Anwendung geben.

Eine Variante vom Anti-Bellhalsband ist ein Erziehungshalsband, das mit Vibration oder Tönen arbeitet. Eine andere Art Antibellhalsband arbeitet nach der Methode eines Sprühhalsbands, welches durch bestimmte Auslöser eine aromatisierte Flüssigkeit auf den Hals und in die Richtung der Nase des Hundes sprüht. Diese Auslöser können manuelle Funkauslöser sein oder automatisch gesteuert durch das laute Bellen erfolgen.

Beide Typen Antibellhalsband arbeiten nach dem selben grundlegenden Prinzip. Der Hund wird durch einen unerwarteten Impuls und die damit verbundene Überraschung vom Bellen abgelenkt. Hunde, die abgelenkt sind, bellen auch nicht. Und genau diese Tatsache macht sich das Antibellhalsband zu nutze.

Auch ist dem Vierbeiner diese Situation, der Ton oder das Sprühen, unangenehm. Es tut zwar nicht weh, es ist aber überraschend und kommt unerwartet. Nach einigen Malen verbindet er automatisch das Bellen mit der negativen Erfahrung und wird dadurch das Bellen mehr und mehr unterlassen.

Antibellhalsband Variante 1: Das Antibell-Erziehungshalsand mit Ton und/oder Vibration

Das Halsband wird angelegt, und muss natürlich gut sitzen. Besonders bei kleinen Hunden ist es wichtig, dass das Antibellhalsband nicht zu schwer und voluminös ist. Es sollte vom Tier ganz natürlich angenommen werden. Sobald der Vierbeiner nun bellt, wird ein Mechanismus ausgelöst, und der Hund verspürt ein Vibrieren am Hals.

Je nach Ausführung des Antibellhalsbands sind diese Vibrationen individuell einstellbar oder verändern eigenständige die Intensität. Viele Halsbänder haben diese Funktion, durch die sich die Vibration intensiviert, wenn das Gebell anhält. Natürlich sind diese Impulse aus dem Antibellhalsband oder dem Erziehungshalsband für den Hund unschädlich und tun ihm nicht weh. Du schaffst deinem Hund lediglich eine unangenehme oder überraschende Situation, die er mit der Zeit mit dem Bellen in Verbindung bringt, und dieses unterlässt.

Bei vielen der Antibellhalsbänder mit Vibration ist auch manuell ein Ton zuschaltbar. Löst Du mit der Fernbedienung diesen Ton aus, so wird Dein Tier ebenfalls abgelenkt und vergisst im besten Fall zu bellen. Wichtig ist: Wiederholung trainiert und nur die Ausdauer und konsequente Anwendung des Antibellhalsbandes bringt das gewünschte Ergebnis.

Vibrationshalsbänder sind im Allgemeinen sehr beliebt, da sie eine rasche und effektive Wirkung zeigen. Für sensible Angsthunde und kleine Hunde oder Welpen ist die Vibration einem Piep-Ton vorzuziehen.

Antibellhalsband Variante 2: Hunden das Bellen mit einem Sprühhalsband abgewöhnen 

Ein Antibell-Sprühhalsband besitzt einen Sensor, der durch das laute Geräusch des Gebells ausgelöst wird, sobald der Hund damit beginnt. Es gibt auch die Möglichkeit, das Sprühen manuell per Fernbedienung auszulösen. Dabei wird eine Flüssigkeit versprüht, die dem Hund unangenehm ist. Oft hören die Hunde nach kurzer Zeit schon auf zu bellen, sobald sie das Zischen des Sprühmechanismus vernehmen. Die Nachfüllungen für diese Sprühhalsbänder sind in diversen Aroma-Noten erhältlich. Oft werden zitronige Düfte angepriesen und erfolgreich verwendet.

Bei manchen Hunden hat sich aber mittlerweile gezeigt, dass sie entweder den Duft besonders lieben, oder die erfrischende Dosis Flüssigkeit mögen. Hier solltest Du von Anfang an beobachten, ob das Antibellhalsband bzw. das Sprühhalsband auch die gewünschte Wirkung zeigt.

Ist ein Antibell-Halsband oder ein Erziehungshalsband auch für kleine Hunde geeignet?

Pezibear / Pixabay

Ein Antibellhalsband für kleine Hunde muss natürlich der Statur des Tieres angepasst sein. Der Nacken des Tieres darf nicht zu sehr belastet werden, und die Kartusche oder das Vibrations-Pad dürfen den Hund in seinem Alltag nicht unangemessen behindern. Dies ist nicht nur für das Wohlbefinden des Tieres wichtig. Sitzt das Halsband schlecht oder verursacht es Schmerzen, so kann es zusätzliche Aggressionen auslösen.

Generell musst Du Dir aber bewusst sein, dass ein Antibellhalsband, egal ob mit Sprühfunktion, Ton oder Vibration, die richtig Erziehung nicht ersetzt. Auch mit einem Erziehungshalsband ist ein konsequentes Training unbedingt notwendig. Stets solltest du deinem Hund mit viel Liebe, Verständnis und Geduld entgegen kommen, denn mit jedem Bellen will dir dein Vierbeiner etwas Wichtiges mitteilen.

Wie setze ich das Antibellhalsband richtig ein?

Die beste Möglichkeit, dem Hund das Bellen abzugewöhnen die die individuelle Arbeit mit dem Hund. Zwar gibt es automatische Antibellhalsbänder, die auf lautes Bellen ganz von alleine mit einem unerwarteten Sprüher oder mit einem Ton/Vibration antworten, vorzuziehen ist aber die persönliche Arbeit mit dem Hund.

Hierfür haben sich Erziehungshalsbänder als sehr geeignet erwiesen, die mit einer Fernbedienung arbeiten. So kann die erzieherische Maßnahme sofort und gezielt eingesetzt werden, wenn sie angemessen ist. Das setzt natürlich voraus, dass du sehr bewusst mit dem Hund umgehst und auch du die Situationen richtig einschätzen musst.

Es ist nicht angebracht und hilfreich, jegliches Bellen mit einer Strafaktion (also Vibration, Wassersprüher oder Tonlaut) zu beantworten. Ein Hund muss auch Bellen dürfen. Besser ist es, du setzt das Antibellhalsband nur dann ein, wenn ein unerwünschtes Bellen geschieht.

Ein Beispiel für einen Antibellhalsband Einsatz?

Dem Hund das Bellen abgewöhnen wenn es klingelt.

Jedesmal, wenn es zu Hause klingelt, fängt der Hund an laut zu bellen. Das möchten wir ihm abgewöhnen. Also wird immer, wenn eine derartige Situation eintritt, das Antibellhalsband mit der Fernbedienung ausgelöst. Das muss sehr schnell, am besten zeitgleich und sofort mit dem Bellen, passieren, damit der Hund dies mit seiner Bell-Aktion in Verbindung bringen kann. Wichtig ist auch, dass du diese Aktion immer und konsequent durchführst. nur so wird sich schnell ein Erfolg einstellen. Je nach Hund kannst du mit dem Antibellhalsband Training bereits nach wenigen Tagen einen spürbaren Erfolg verzeichnen. Und bald wird dann das Halsband gar nicht mehr benötigt.

YamaBSM / Pixabay

Noch ein Tipp. Wieder am Beispiel des beim Klingeln bellenden Hundes. Noch viel effektiver und angenehmer wird der Lernvorgang für den Hund, wenn du sein richtiges Verhalten unterstützt und belohnst. Sollte er also beim Klingeln von sich aus einmal nicht gebellt haben, dann sollte er auch ein Leckerli bekommen. Kein Leckerli gibt es, wenn er nur durch das Antibellhalsband aufgehört hat zu bellen.

Du merkst, ein Antibellhalsband kann keine Wunder bewirken. Deine Mithilfe ist ebenfalls erforderlich. Aber dann kannst du sehr schnell schöne Erfolge erzielen.

 

 

Das Antibellhalsband und Erziehungshalsband im Test

Es ist bemerkenswert, wie gut das jeweilige Antibellhalsband im Test mit dem Hund funktioniert. Es scheint dabei, dass die Halsbänder mit Sprühfunktion oder kombinierter Sprüh/Vibrtionsfunktion besser abschneiden als solche, die lediglich einen Warnton abgeben und vibrieren.

Im Folgenden sind Antibellhalsbänder mit Sprühfunktion im Test. Man sieht sehr schön, wie gut und schnell die Hunde auf den Riechreiz reagieren. Als Spray wird Zitronelladuft verwendet. Schon beim Bellen stößt das Halsband einen Sprühstoss aus. Der Hund ist sofort abgelenkt.

 

 

Auch im folgenden Test wird der Zitronelladuft sofort nach dem Bellen versprüht. Man sieht, wie der Hund sofort sehr stark irritiert ist. Schließlich lässt er dann das Bellen ganz bleiben. 

In vielen Fällen, in Tests und Erfahrungen vieler Anwender hat sich gezeigt, dass die Anwendung eines Antibellhalsbands bzw. eines Erziehungshalsbands über mehrere Tage oft sehr gute Erfolge erzielt. Aber, wie schon erwähnt, auch hier gilt zu Bedenken, dass nicht jedes Bellen bestraft werden darf. Das bellen ist eine natürliche Kommunikationsform des Hundes. In speziellen Situationen und Umfeldern, zB. in der Natur sollte es erlaubt sein. Hier spielen Geräte mit Fernbedienung ihren Vorteil aus, denn man kann selektiv auf den Hund einwirken.